Ratgeber

Know-How für ein optimales Ergebnis Ihrer LED-Treppenbeleuchtung

Treppenbeleuchtung in der Hausautomatisierung

SEQUA LED-Steuergeräte - immer perfektes Licht dank ausgefeilter Sensortechnik

Einmal montiert, verrichten die SEQUA LED-Steuergeräte dauerhaft und unscheinbar aus dem Schaltschrank heraus ihren Dienst. Durch die dezente, sensorgesteuerte Automatik gehören händisches Schalten, oder unpassendes Licht der Vergangenheit an. Ein Eingreifen, oder Verbinden an andere Systeme ist nicht erforderlich. Oder? In Smart-Home-Umgebungen liegt der Reiz auch darin, alle Systeme des Hauses miteinander zu verbinden und zu steuern - die Treppenbeleuchtung nicht ausgenommen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Lösungen vorstellen, wie sich die SEQUA-Automatik optimal in Ihr Smart-Home integrieren lässt.

Hausautomatisierung-Schmal-hue


SEQUA Professional: Die richtige Wahl für Smart-Home-Umgebungen

Während an allen SEQUA LED-Steuergeräten ein Schalter für das Aktivieren der Dauerlichtfunktion der Treppenbeleuchtung zur Verfügung steht, ist das SEQUA Professional-Steuergerät mit vielen zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten die ideale Lösung für alle Smart-Home-Umgebungen.

Zusätzliche Eingänge an der Professional-Steuerung ermöglichen den direkten, universellen Anschuss an die meisten Hausautomatisierungen:

  • Dauerlicht (ON):
    Aktiviert die Stufenbeleuchtung und die Ambientebeleuchtung. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie die Treppe in voller Beleuchtung benötigen. 

  • Ambientebeleuchtung (AMB):
    (De)aktiviert die Ambientebeleuchtung, ohne die stufenweise Automatik auszuschalten. Dies ermöglicht eine leicht gedimmte Treppenbeleuchtung für ein angenehmes Ambiente am Abend, während in der Nacht die Ambiantebeleuchtung bei aktiver Automatik ausgeschaltet ist

  • Standby (OFF):
    Deaktiviert die Ambientebeleuchtung und die Automatik. Das ist der Modus für den Tag, bei dem die Beleuchtung auch beim Betreten der Treppe ausgeschaltet bleibt.

  • Präsenzmelder (P):
    Hält das Licht aktiv, solange sich Personen auf der Treppe aufhalten. Ideal, wenn die Treppe von unserschiedlich schnell gehenden Personen (Kinder) genutzt wird. 


Weiterhin besteht die Möglichkeit, zwei LED-Ausgänge - ohne Erweiterungsmodul die LED-Ausgänge 19 und 20, mit Erweiterung die LED-Ausgänge 25 und 26 - synchron mit den Sensoren zu schalten. Anstelle der Verbindung von LEDs, lassen sich diese Ausgänge dann für eine individuelle Integration der Bewegungssensoren in externe Systeme nutzen: Von der Alarmanlage, bis hin zu Besucherzählern im Gewerbe - den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. 

PRO-2x


SEQUA LED-Steuergerät Professional

Mit zusätzlichen Anschlüssen für Ihre Hausautomatisierung: Schalten Sie das Dauerlicht, die Ambientebeleuchtung, oder den Standby-Modus über Ihr Smart-Home.

Zum Artikel in Shop.

  

SEQUA mit Zigbee-Anbindung: "Alexa, schalte die Treppenbeleuchtung ein!" 

Sie möchten Ihre Treppenbeleuchtung per App, oder Sprache steuern? Mithilfe der Zigbee-Steuerung ist eine Integration in Hue und Alexa in wenigen Minuten erledigt. Die Steuerung wird auf der einen Seite mit nur drei Leitungen am SEQUA LED-Steuergerät verbunden und auf der anderen Seite mit Ihrem Zigbee-System gekoppelt - dies kann eine Philips hue Bridge, oder auch ein Amazon Echo mit Zigbee-Funktion sein. So lässt sich Ihre Treppenbeleuchtung dann per App, Smart-Home-Routine, oder Sprache aktivieren.

Tipp in Kombination mit dem Steuergerät Professional: Anstelle der Dauerlichtfunktion kann die Zigbee-Steuerung am Professional-Steuergerät auch die erweiterte Ambientebeleuchtung ein und ausschalten. Sie können somit die angenehme Grundbeleuchtung der Treppe per Automatisierung am Abend aktivieren und in der späten Nacht ausschalten - die sensorgesteuerte Automatik dabei jedoch durchgehend aktiv.

10A-Zigbee-Controller


Die Zigbee-Steuerung - kompatibel zu Hue und Alexa

Ideal zur Anbindung des SEQUA-LED-Steuergeräts an Hue, Alexa etc. Steuern Sie die Treppenbeleuchtung per Sprache, App, oder Funk-Schalter mit nur einem zusätzlichen Modul.

Zum Artikel in Shop.

 

Die Integration der Treppenbeleuchtung in Hausautomatisierungen wie KNX und Loxone

Gerade in hochwertigen Smart-Home-Umgebungen wird auf die Automatisierung mit KNX, oder Loxone gesetzt. Selbstverständlich lässt sich auch dieses mit den SEQUA-LED-Steuergeräten kombinieren. So können Sie vorhandene BUS-Taster für die Ansteuerung der Dauerlicht-Funktion nutzen, die LED-Steuerung mit dem Sonnenauf- und Untergang in den Standby-Moduls versetzen, oder vorhandene Präsenzmelder an die Treppenbeleuchtung koppeln.

Für die Anbindung des KNX-Netzes an die LED-Steuerung empfehlen wir einen 4-fach Relais-Aktor. Vergleichbare Aktoren sind auch für Loxone erhältlich. Für die Beschaffung und Integration des Relaisaktors möchten wir Sie an den für das KNX-System vor Ort verantwortlichen Elektriker verweisen.

MDT-4-fach-Aktor


Ein KNX 4-fach-Aktor - beispielsweise der "
AKK-0416.03" von MDT

Nutzen Sie vorhandene Taster für die Dauerlicht-Funktion, deaktivieren Sie die Treppenbeleuchtung am Tag über Ihre KNX-angebundene Wetterstation. Eine 1 zu 1 Anbindung an die Professional-Steuerung erfolgt mit nur fünf Leitungen.

Diesen Artikel beziehen Sie bitte vom Elektrier mit KNX-Verantwortung.

  

Die richtige Produktauswahl für Smart-Home-Umgebungen: