Die Wahl des richtigen Bewegungssensors

Die zwei mitgelieferten Bewegungssensoren aktivieren beim Betreten der Treppe die stufenweise Beleuchtung. Dabei wird weder ein Reflektor, noch eine Sende/Empfangs-Einheit auf der gegenüber liegenden Seite der Treppe benötigt, was auch den Einsatz an offenen Treppen, wie beispielsweise Kragarmtreppen, erlaubt. Im Gegensatz zur Treppenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern wird das Licht nicht im Vorbeigehen, sondern ausschließlich beim Betreten der Treppe eingeschaltet.

Highlights unserer Bewegungssensoren

- Der Sensor benötigt kein "Gegenüber" - es wird weder ein Reflektor noch eine Sende-Einheit auf der gegenüberliegenden Treppenseite benötigt. Auch bei offenen Treppen funktioniert der Sensor einwandfrei.

- Die Reichweite ist passend für bis zu 100 cm breite Treppen. Die Sensoren sind somit ideal für den Einsatz für Trppen in Wohnhäusern geeignet.

- Der Erfassungsbereich gleicht der einer Lichtschranke: Der Sensor kann problemlos auch an Tür- und Flurbereichen positioniert werden, ohne das Licht im Vorbeigehen auszulösen. Kein Vergleich zu gewöhnlichen Bewegungsmeldern!

 

Die Einbaumöglichkeiten der Bewegungssensoren

Positionierung des Bewegungssensors direkt bei der ersten Stufe:

So verbaut aktiviert sich die stufenweise Treppenbeleuchtung präzise beim Betreten der Treppe - Schritt für Schritt folgt Ihnen das LED-Licht.

Bei den LED-Steuerungen Advanced und Professional ist die Funktion "Schnellstart" aktivierbar, welche die ersten LEDs in erhöhter Geschwindigkeit aktiviert, so dass die vor Ihnen liegenden Stufen augenblicklich beleuchtet sind. 

Unsere Empfehung: Positionierung des Bewegungssensors etwa 50 cm vor der Treppe:

Kurz vor der Treppe verbaut, aktiviert sich die animierte Beleuchtung bereits einen Moment vor dem Betreten der Treppe. Dies hat zum Vorteil, dass der Treppenabschnitt vor Ihnen bereits beleuchtet ist und Sie nicht "ins Dunkle laufen". 

  

Für jede Einbauart der passende Sensor

Sensor, 73mm, Aluminium

SEQUA-Design-Sensor 73 mm
(für 60 mm Schalterdosen, unterputz)

Unser 73 mm-Sensor ist der passende Sensor für die Wandmontage in einer regulären 60 mm-Schalterdose. Lieferbar in massiven Aluminium, oder weißem, hochglänzenden Kunststoff. Die Breite beträgt 73 Millimeter - passende Schrauben und ein Inbusschlüssel werden mitgeliefert.

 

Sensor, 60mm, Aluminium

SEQUA-Design-Sensor 60 mm
(selbstklebend, unterputz)

Besonders klein: Auf der Rückseite der nur 60 mm breiten Aluminiumblende befindet sich ein hochwertiges Industrieklebeband. Der Sensor benötigt für diese Art der Montage eine kleine (etwa 40x25x25 mm) Aussparung. Diese Variante ist NICHT für Schalterdosen geeignet!

 

Sensor, für Schalterdosen, M/55

Sensor in Schalterprogramm-Optik
(für 60 mm Schalterdosen, unterputz)

Unser M/55-Sensor ist für die Integration in die Schalterprogramme namhafter Hersteller ausgelegt. Standartmäßig liefern wir die Variante "GIRA Standard 55 - reinweiß matt" aus - weitere Varianten, beispielsweißse in anthrazit, auf sind auf Anfrage verfügbar.

 

Aufputz-Sensor

Aufputz-Sensor
(selbstklebend, aufputz)

Neu im Sortiment: der Aufputz-Sensor. Sollte ist ein Unterputz-Einbau der Sensoren, wie beispielsweise bei der Montage auf Glas, nicht möglich sein, schafft unser nur 71 x 43 x 26 mm kleiner Aufputz-Sensor Abhilfe. Die Kabel-Zuführung wird in beliebiger Richtung in das Gehäuse gebohrt.

 

 

Der richtige Sensor nicht dabei? 

Gerne fertigen wir Ihnen unsere Bewegungssensoren nach Ihren Wünschen und Anforderungen. 

M55-Sonderanfertigung

Die Möglichkeiten reichen von M/55-Sensoren anderer Hersteller, über abweichende Farben (beispielsweise anthrazit, cremeweiß), über SEQUA-Design-Sensoren aus anderen Kunststoffen (beispielsweise schwarz-hochglänzend), bis hin zu einer Sonderanfertigung aus Edelstahl. Fragen Sie uns an - gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot: Kontaktformular.

 

Weitere Hinweise zum optimalen Verbau der Sensoren

  • Die Einbauhöhe ist so zu wählen, dass der Sensor stets durchschritten und nicht über diesen hinweg getreten wird Ein Richtwert ist etwa 30 cm über dem Boden/der Stufe - dies entspricht der Standard-Einbauhöhe für Steckdosen im Wohnbereich.

  • Beim Einbau ist darauf zu achten, dass der Sensor waagerecht zur gegenüberliegenden Treppenseite zeigt. Der frontale Einbau, beispielswiese in die Setztufe, beeinträchtigt die korrekte Erfassung und löst die Beleuchtung fortan auch im Vorbeigehen aus.

  • Der Sensor sollte nicht gegenüber von reflektierendem Material (Fenster, Spiegel, poliertes Metallgeländer, o.Ä.) verbaut werden, da dies in seltenen Fällen die Funktion des Sensors beeinträchtigen kann.

Die Bewegungssensoren sind im Lieferumfang unserer LED-Steuergeräte enthalten: