Wasserfester 500 cm LED-Streifen von OSRAM

  • OSRAM
  • Q10034-WW3000
89,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 21 Werktage

Lichtfarbe:

Der wasserfeste OSRAM-LED-Streifen: Ideal für Projekte im Außenbereich. Wasserfest - geschützt... mehr
Produktinformationen "Wasserfester 500 cm LED-Streifen von OSRAM"
Anschlusskabel: ca. 15 cm Anschlusskabel
Einbauart: Aufputz (Kleben)
Spannung (V): 24 V
Farbwiedergabeindex (cri): > 80
Leistung (W): 12 W
Teilbarkeit: alle 10 cm trennbar
LEDs/m: 70 LEDs/m
Lichtleistung (lm): 280 lm/m
Schutzart (Wasserdichtigkeit): IP66 (Schutz gegen starkes Strahlwasser)
Abmessung: 5000 x 11 x 4 mm

Der wasserfeste OSRAM-LED-Streifen: Ideal für Projekte im Außenbereich.

Wasserfest - geschützt nach IP66 - ist der Steifen ideal für Außen-, oder Feuchträume geeignet. Im Lieferumfang sind eine kleine Tube Silikon, sowie Endkappen enthalten, um auch Abschnitte des LED-Streifens wieder vollständig zu versiegeln. Unser seit vielen Jahren bewährter Favorit unter den wasserfesten LED-Streifen!

Die Vorteiles dieses LED-Streifens sprechen für sich:

  • IP66-wasserfestVollständig mit Silikon ummantelt 
  • Mit nur 2,8 W/m können sehr breite Stufen im Außenbereich komplett beleuchtet werden. 
  • Ganze 70 LEDs pro Meter erzeugen ein gleichmäßiges Licht.
  • Vier Lichtfarben: Erhältlich in 2700 K, 3000 K, 4000 K und 6500 K
  • Teilbar alle 10 cm - mit nur geringen Abständen für jede Treppenbreite geeignet
  • Selbstklebende Rückseite: Einfach unter die Stufe oder in das Aluminiumprofil kleben
  • Kompatibel zu allen Aluminiumprofilen aus unserem Shop
  • In hervorragender Qualität vom Markenhersteller "OSRAM"

Wichtige Hinweise zum wasserfesten LED-Streifen:

  • Löten erforderlich! Es befindet sich lediglich am Anfang des LED-Streifens ein Anschlusskabel. 
  • Bitte beachten Sie auch die Lieferzeit von 10-21 Tagen, bei nicht auf Lager liegenden Lichtfarben. 

Passend für diesen LED-Streifen ist ein 24 V-Netzteil mit folgender Leistung:

  • 60 W-Variante: Bis zu 18 Meter.
  • 100 W-Variante: Bis zu 30 Meter.
  • 150 W-Variante: Bis zu 45 Meter.
Wasserfester 500 cm LED-Streifen (OSRAM) Endkappen und eine kleine Tube Silikon zum... mehr
  • Wasserfester 500 cm LED-Streifen (OSRAM)
  • Endkappen und eine kleine Tube Silikon zum Versiegeln der Abschnitte
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wasserfester 500 cm LED-Streifen von OSRAM"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Eigenschaften: "Wasserfester 500 cm LED-Streifen von OSRAM"
Anschlusskabel: ca. 15 cm Anschlusskabel
Einbauart: Aufputz (Kleben)
Spannung (V): 24 V
Farbwiedergabeindex (cri): > 80
Leistung (W): 12 W
Teilbarkeit: alle 10 cm trennbar
LEDs/m: 70 LEDs/m
Lichtleistung (lm): 280 lm/m
Schutzart (Wasserdichtigkeit): IP66 (Schutz gegen starkes Strahlwasser)
Abmessung: 5000 x 11 x 4 mm

Ein Mehr an Lebensqualität zu bieten, das war schon immer unser Antrieb bei OSRAM. Vor fast 100 Jahren haben wir mit dem ersten elektrischen Licht unsere Städte lebenswerter gemacht. Und mit dem ersten Auf- und Abblendlicht haben wir schon früh für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt. Heute eröffnet uns die Digitalisierung unzählige neue Möglichkeiten, die weit über das einfache „An“ und „Aus“ von Licht hinausgehen.

FAQ
FAQ anzeigen  mehr
Welches Netzteil muss ich auswählen?

Welches Netzteil muss ich auswählen?

In der Artikelbeschreibung jedes Leuchtmittels in unserem Shop haben wir sowohl das passende Netzteil, als auch die maximale Anzahl/Länge an LEDs pro Netzteil hinterlegt. 

 

Grundsätzlich gilt:

 

Die Netzteil-Ausgangsspannung ist passend zu den angeschlossenen LED-Leuchtmitteln zu wählen!

Beispiel: Für 12 V-LED-Streifen ist ein 12 V-Netzteil zu verwenden, für 10 V-LED-Strahler ein 10 V-Netzteil.

 

Wählen Sie ein Netzteil mit ausreichend dimensionierter Ausgangsleistung!

Beispiel: Bei 10 LEDs zu je 5 W (zzgl. 10 % Sicherheit) sollte das Netzteil eine minimale Leistung von 55 W besitzen.

 

Tipp: In unserem Ratgeber-Artikel "Die Auswahl der richtigen Komponenten" gehen wir ausführlich auf die Auswahl der korrekten Komponenten zur automatischen Treppenbeleuchtung ein.

Was ist die Ambientebeleuchtung?

Was ist die Ambientebeleuchtung?

Die für die Stufenbeleuchtung ungenutzten LED-Kanäle (maxinal 4) können für die zusätzliche, allgemeine Beleuchtung der Treppe verwendet werden. Diese Kanäle sind dauerhaft leicht gedimmt eingeschaltet und dimmen beim Betreten der Treppe zeitgleich ganz ein. Optimal für LED-Stripes in den Handläufen oder zusätzliche Strahler in der Decke.

 

In unserem Ratgeber-Artikel "Ambientebeleuchtung für Handlauf, oder Wand" zeigen wir Ihnen, wie dies im Detail funktioniert und welche Produkte hierzu erforderlich sind.

Was ist die Antrittsbeleuchtung?

Was ist die Antrittsbeleuchtung?

Mit Aktivieren dieser Funktion werden die erste und letzte Stufe dauerhaft, (gedimmt) beleuchtet. Optisch so hervorgehobenen, hilft die Antrittsbeleuchtung Stürze über dunkle Treppen zu vermeiden. 

 

Am Steuergerät Professional lässt sich die minimale (0%-30%) als auch maximale Helligkeit (70%-100%) dieser Kanäle justieren. Am Steuergerät Advenced sind die Werte fest vorgegeben (20%/100%).

 

Um weitere Energie zu sparen, werden diese LED-Ausgänge tagsüber - ausreichende Umgebungshelligkeit vorausgesetzt - über den optionalen Dämmerungssensor deaktiviert.

Was ist die Funktion Schnellstart?

Was ist die Funktion Schnellstart?

In vielen Einbausituationen ist es nicht möglich, den Bewegungssensor vor der Treppe zu platzieren. Dadurch kann es passieren, dass beim Betreten der Treppe die ersten Treppenstufen noch unbeleuchtet sind, bevor Sie das Licht von hinten aus einholt.

 

Um dies zu verhindern, haben wir die Funktion "Schnellstart" entwickelt. Hiermit werden beim Betreten der Treppe die ersten Stufen in erhöhter Geschwindigkeit aktiviert, damit die vor Ihnen liegenden Stufen augenblicklich beleuchtet sind.

 

Optisch auf Perfektion getrimmt erfolgt diese Beschleunigung sehr unauffällig und in Abhängigkeit der eingestellten Einschaltgeschwindigkeit.

Lassen sich die LEDs dauerhaft einschalten?

Lassen sich die LEDs dauerhaft einschalten?

Ja, an allen LED-Steuergeräten befindet sich ein Anschluss für einen externen Schalter, welcher die angeschlossenen LEDs einschaltet und die Automatik deaktiviert. Problemlos kann auch eine Wechselschaltung aus zwei Schaltern verbunden werden

Lässt sich die Ein- und Ausschaltgeschwindigkeit einstellen?

Lässt sich die Ein- und Ausschaltgeschwindigkeit einstellen?

Ja, die Ein- und Ausdimmgeschwindigkeiten sind über getrennte Drehregler einstellbar.

Wie reagiert die Steuerung, wenn eine Person auf der Treppe stehen bleibt?

Wie reagiert die Steuerung, wenn eine Person auf der Treppe stehen bleibt?

Die Treppenbeleuchtung geht nach einiger Zeit automatisch aus, auch wenn sich eine Person auf der Treppe befindet und wartet. Wenn die Steuerung auf das Verlassen der Treppe durch das erneute Passieren des Sensors warten würde, könnte es dazu kommen, dass das Betreten der Treppe durch eine zweite Person das Ausschalten der Beleuchtung auslöst. In diesem Falle würden dann beide auf der Treppe befindlichen Personen im Dunklen stehen. Bei der normalen Benutzung der Treppe wird es jedoch nicht passieren, dass sich das Licht vor Verlassen der Treppe deaktiviert. 

 

Die Verzögerung zwischen Ein- und Ausschaltvorgang kann zudem an allen Steuergeräten frei justiert bzw. verlängert werden.

 

Sie möchten, dass das Licht eingeschaltet bleibt, auch wenn Sie sich länger auf der Treppe aufhalten? Dann ist unser Steuergerät Professional das Richtige für Sie!

 

Dies stellt in Kombination mit einem zusätzlichen Präsenzmelder sicher, dass die Treppenbeleuchtung aktiviert bleibt, solange sich Personen im Treppenbereich aufhalten. Somit wird ein optimal fließender Lichteffekt ermöglicht, ohne unnötig lange Ausschaltverzögerung und ohne das Risiko im Dunkeln zu stehen. 

Wie reagiert die Steuerung, wenn mehrere Personen kurz nacheinander die Treppe betreten?

Wie reagiert die Steuerung, wenn mehrere Personen kurz nacheinander die Treppe betreten?

Das Licht bleibt eingeschaltet, so dass auch die nachfolgende Person im Hellen die Treppe benutzen kann.

 

Zudem verlängert sich die Einschaltdauer der Treppenbeleuchtung mit dem erneuten Durchschreiten des Sensors, so dass jede Person genügend Zeit hat, die beleuchtete Treppe zu durchlaufen, bevor sich das Licht wieder ausschaltet.

Wie reagiert die Steuerung, wenn Personen gleichzeitig von oben und unten die Treppe betreten?

Wie reagiert die Steuerung, wenn Personen gleichzeitig von oben und unten die Treppe betreten?

Der Lichteffekt folgt beiden Personen und läuft aufeinander zu. Nach Verlassen der Treppe schaltet sich das Licht dann von der Mitte ausgehend wieder aus.

 

Für einen perfekten Ablauf wird die Einschaltzeit dabei minimal verlängert, da das "Kreuzen" der Personen im Zweifel einen Moment länger benötigt, als das Durchschreiten einer einzelnen Person.

Ist eine Integration in bestehende Hausautomatisierungen möglich?

Ist eine Integration in bestehende Hausautomatisierungen möglich?

Das Professional-Steuergerät stellt eine optimale Ergänzung zu gängigen Hausautomatisierungen dar und vervollständigt Ihr "Smart Home" im Bereich der Treppenbeleuchtung. Im Gegensatz zu konventionellen Systemen lässt sich die komplette Funktionalität der automatischen, sensorgesteuerten Treppenbeleuchtung einfach, umfassend und kostengünstig in einem einzigen Steuergerät abbilden.

 

Eine Integration in bestehende Haussysteme ist dabei problemlos möglich: Unser Professional-Steuergerät verfügt dazu über Relais-Aktoren beschaltbare Signal-Eingänge. Schalten Sie über Ihre vorhandene Haussteuerung die Treppenbeleuchtung ein, aktivieren Sie die Ambientebeleuchtung, oder deaktivieren Sie die sensorgesteuerte Automatik. Bereits vorhandene Präsenzsmelder können ebenfalls integriert werden, so dass die Treppenbeleuchtung aktiviert bleibt, solange sich Personen auf dieser aufhalten.

Weiterhin können nun zwei LED-Kanäle zu Sensorstatus-Ausgängen umgeschaltet werden, um die Sensorsignale für Ihre Hausautomatisierung nutzbar zu machen.

Wie und wo werden die Bewegungssensoren korrekt montiert?

Wie und wo werden die Bewegungssensoren korrekt montiert?

Die Unterschiede der verschiedenen Bewegungssensoren, sowie alle Details zum Einbau finden Sie in unserem Ratgeber: "Die Bewegungssensoren - und deren Unterschiede"

 

Grundsätzlich gilt:

  • Je ein Bewegungssensor wird am Anfang, sowie am Ende der Treppe verbaut.
  • Die Sensoren besitzen eine Einbautiefe von 22 Millimetern.
  • Die Einbauhöhe ist so zu wählen, dass der Sensor stets durchschritten und nicht über diesen hinweg getreten wird. Ein Richtwert ist etwa 30 cm über dem Boden/der Stufe - dies entspricht der Standard-Einbauhöhe für Steckdosen im Wohnbereich.
  • Der Erwassungs-Winkel des Sensors ist ähnlich einer Lichtschranke: Nur ein direktes Durchschreiten des Sensors aktiviert die Automatik. Es kann problemlos an der Treppe vorbei gegangen werden, ohne das Licht dabei einzuschalten.
  • Beim Einbau ist darauf zu achten, dass der Sensor waagerecht zur gegenüberliegenden Treppenseite zeigt. Der frontale Einbau, beispielswiese in die Setztufe, beeinträchtigt die korrekte Erfassung und löst die Beleuchtung fortan auch im Vorbeigehen aus.
  • Der Sensor sollte nicht gegenüber von reflektierendem Material (Fenster, Spiegel, Metallgeländer, o.Ä.) verbaut werden, da dies die Funktion des Sensors beeinträchtigen kann.
  • Die Erfassungsreichweite der Sensoren ist für Treppen mit einer Breite von bis zu 100 cm ausgelegt.
  • Die optimale Positionierung des Sensors ist vor dem Einbau zu prüfen.
Welche Kabel werden für die Sensoren benötigt?

Welche Kabel werden für die Sensoren benötigt?

Alle Details zur Verkabelung finden Sie bei uns im Ratgeber: "Das Verlegen der Anschlusskabel"

Was macht der Dämmerungssensor und wo wird dieser montiert?

Was macht der Dämmerungssensor und wo wird dieser montiert?

Durch den Anschluss eines Dämmerungssensors wird die sensorgesteuerte Automatik bei Tageslicht deaktiviert und die Antritts-, sowie die Ambiente-Beleuchtung ausgeschaltet. Bei eintretender Dunkelheit am Abend schalten sich diese Funktionen dann wieder ein.

 

Der Dämmerungssensor kann in einer 9mm-Bohrung in der Treppenwange, dem Gehäuse, einer Wand, in einer Leerdose, oder Ähnlichem montiert werden. Sollte diese Möglichkeit nicht bestehen, bieten wir optional eine Einbauabdeckung für reguläre 60mm-Einbaudosen an (60mm Einbautiefe erforderlich).

 

Der Dämmerungssensor misst die Helligkeit des (Treppen-)Raums. Direkter Kontakt zu Tageslicht ist dabei nicht erforderlch. Der Sensor sollte in Abstand zu den LED-Leuchtmitteln oder anderem Kunstlicht verbaut werden, um nicht durch dieses beeinflusst zu werden (die Automatik der Treppenbeleuchtung würde ansonsten durch dieses deaktiviert werden).