FAQ

Wo kann ich die automatische LED-Treppenbeleuchtung erwerben?

Wo kann ich die automatische LED-Treppenbeleuchtung erwerben?

Sie können die LED-Steuerungen, sowie passendes Zubehör und LEDs einfach und sicher in unserem Online-Shop bestellen.

 

Ab 150€ Warenwert liefern wir versandkostenfrei innerhalb Deutschlands an Sie aus.

 

Gerne beliefern wir auch Privatkunden.

Welche Lichtfarbe ist die Richtige?

Welche Lichtfarbe ist die Richtige?

Kaltweiß

Mit einer Farbtemperatur von etwa 6000 Kelvin erzeugt die Beleuchtung ein besonders helles und klares Licht. Diese Lichtfarbe wird auch "Tageslichtweiß" genannt und ähnelt dem natürlichen Tageslicht zur Mittagszeit. 

Neutralweiß

Mit einer Farbtemperatur von etwa 4000 Kelvin erzeugen diese LEDs ein Licht, dessen Lichtfarbe am wenigsten auffällt. Die optimale Lösung für eine klare Treppenbeleuchtung, die gleichzeitig eine wohnliche Atmosphäre ausstrahlen soll.

Warmweiß

Mit etwa 3000 Kelvin ähnelt das Licht dem von Glühlampen und sorgt für eine stimmungsvolle, warme Atmosphäre. Diese Lichtfarbe ist daher ideal für Treppen im Wohnbereich geeignet. Zudem ist dies unsere meistverkaufte Lichtfarbe. 

Ist eine Integration in Hausautomatisierungen möglich?

Ist eine Integration in bestehende Hausautomatisierungen möglich?

Das Professional-Steuergerät stellt eine optimale Ergänzung zu gängigen Hausautomatisierungen dar und vervollständigt Ihr "Smart Home" im Bereich der Treppenbeleuchtung. Im Gegensatz zu konventionellen Systemen lässt sich die komplette Funktionalität der automatischen, sensorgesteuerten Treppenbeleuchtung einfach, umfassend und kostengünstig in einem einzigen Steuergerät abbilden.

 

Eine Integration in bestehende Haussysteme ist dabei problemlos möglich: Unser Professional-Steuergerät verfügt dazu über Relais-Aktoren beschaltbare Signal-Eingänge (galvanisch getrennt). Aktivieren Sie somit über Ihre vorhandene Haussteuerung die Dauerlicht-Funktion der Treppe, oder deaktivieren Sie die Automatik über den zentralen Dämmerungssensor des Hauses. 

Was ist die Ambientebeleuchtung?

Was ist die Ambientebeleuchtung?

Die für die Stufenbeleuchtung ungenutzten LED-Kanäle (maxinal 4) können für die zusätzliche, allgemeine Beleuchtung der Treppe verwendet werden. Diese Kanäle sind dauerhaft leicht gedimmt eingeschaltet und dimmen beim Betreten der Treppe zeitgleich ganz ein. Optimal für LED-Stripes in den Handläufen oder zusätzliche Strahler in der Decke.

 

Am Steuergerät Professional lässt sich die minimale (0%-30%) als auch maximale Helligkeit (70%-100%) dieser Kanäle justieren. An allen anderen Steuergeräten sind die Werte fest vorgegeben (20%/100%).

 

Mit dem optionalen Dämmerungssensor wird die Ambiente-Beleuchtung bei Tag ebenfalls ausgeschaltet - dies spart weitere Energie ein.

Was ist die Antrittsbeleuchtung?

Was ist die Antrittsbeleuchtung?

Mit Aktivieren dieser Funktion werden die erste und letzte Stufe dauerhaft, (gedimmt) beleuchtet. Optisch so hervorgehobenen, hilft die Antrittsbeleuchtung Stürze über dunkle Treppen zu vermeiden. 

 

Am Steuergerät Professional lässt sich die minimale (0%-30%) als auch maximale Helligkeit (70%-100%) dieser Kanäle justieren. Am Steuergerät Advenced sind die Werte fest vorgegeben (20%/100%).

 

Um weitere Energie zu sparen, werden diese LED-Ausgänge tagsüber - ausreichende Umgebungshelligkeit vorausgesetzt - über den optionalen Dämmerungssensor deaktiviert.

Was ist die Funktion "Schnellstart"?

Was ist die Funktion "Schnellstart"?

In vielen Einbausituationen ist es nicht möglich, den Bewegungssensor vor der Treppe zu platzieren. Dadurch kann es passieren, dass beim Betreten der Treppe die ersten Treppenstufen noch unbeleuchtet sind, bevor Sie das Licht von hinten aus einholt.

 

Um dies zu verhindern, haben wir die Funktion "Schnellstart" entwickelt. Hiermit werden beim Betreten der Treppe die ersten Stufen in erhöhter Geschwindigkeit aktiviert, damit die vor Ihnen liegenden Stufen augenblicklich beleuchtet sind.

 

Optisch auf Perfektion getrimmt erfolgt diese Beschleunigung sehr unauffällig und in Abhängigkeit der eingestellten Einschaltgeschwindigkeit.

Lassen sich die LEDs dauerhaft einschalten?

Lassen sich die LEDs dauerhaft einschalten?

Ja, an allen LED-Steuergeräten befindet sich ein Anschluss für einen externen Schalter, welcher die angeschlossenen LEDs einschaltet und die Automatik deaktiviert. Problemlos kann auch eine Wechselschaltung aus zwei Schaltern verbunden werden

Lässt sich die Ein- und Ausschaltgeschwindigkeit einstellen?

Lässt sich die Ein- und Ausschaltgeschwindigkeit einstellen?

Ja, die Ein- und Ausdimmgeschwindigkeiten sind über getrennte Drehregler einstellbar.

Wie reagiert die Steuerung, wenn eine Person auf der Treppe stehen bleibt?

Wie reagiert die Steuerung, wenn eine Person auf der Treppe stehen bleibt?

Die Treppenbeleuchtung geht nach einiger Zeit automatisch aus, auch wenn sich eine Person auf der Treppe befindet und wartet. Wenn die Steuerung auf das Verlassen der Treppe durch das erneute Passieren des Sensors warten würde, könnte es dazu kommen, dass das Betreten der Treppe durch eine zweite Person das Ausschalten der Beleuchtung auslöst. In diesem Falle würden dann beide auf der Treppe befindlichen Personen im Dunklen stehen. Bei der normalen Benutzung der Treppe wird es jedoch nicht passieren, dass sich das Licht vor Verlassen der Treppe deaktiviert. 

 

Die Verzögerung zwischen Ein- und Ausschaltvorgang kann zudem an allen Steuergeräten frei justiert bzw. verlängert werden.

 

Sie möchten, dass das Licht eingeschaltet bleibt, auch wenn Sie sich länger auf der Treppe aufhalten? Dann ist unser Steuergerät Professional das Richtige für Sie!

 

Dies stellt in Kombination mit einem zusätzlichen Decken-Bewegungsmelder sicher, dass die Treppenbeleuchtung aktiviert bleibt, solange sich Personen im Treppenbereich aufhalten. Somit wird ein optimal fließender Lichteffekt ermöglicht, ohne unnötig lange Ausschaltverzögerung und ohne das Risiko im Dunkeln zu stehen. 

Wie reagiert die Steuerung, wenn mehrere Personen kurz nacheinander die Treppe betreten?

Wie reagiert die Steuerung, wenn mehrere Personen kurz nacheinander die Treppe betreten?

Das Licht bleibt eingeschaltet, so dass auch die nachfolgende Person im Hellen die Treppe benutzen kann.

 

Zudem verlängert sich die Einschaltdauer der Treppenbeleuchtung mit dem erneuten Durchschreiten des Sensors, so dass jede Person genügend Zeit hat, die beleuchtete Treppe zu durchlaufen, bevor sich das Licht wieder ausschaltet.

Wie reagiert die Steuerung, wenn Personen gleichzeitig von oben und unten die Treppe betreten?

Wie reagiert die Steuerung, wenn Personen gleichzeitig von oben und unten die Treppe betreten?

Der Lichteffekt folgt beiden Personen und läuft aufeinander zu. Nach Verlassen der Treppe schaltet sich das Licht dann von der Mitte ausgehend wieder aus.

 

Für einen perfekten Ablauf wird die Einschaltzeit dabei minimal verlängert, da das "Kreuzen" der Personen im Zweifel einen Moment länger benötigt, als das Durchschreiten einer einzelnen Person.

Wo werden die Bewegungssensoren korrekt montiert?

Wo/wie werden die Bewegungssensoren korrekt montiert?

Je ein Bewegungssensor wird am Anfang, sowie am Ende der Treppe verbaut. Grundsätzlich gibt es zwei Einbaumöglichkeiten:

Positionierung des Bewegungssensors auf Höhe der ersten Stufe

So verbaut aktiviert sich die Beleuchtung präzise beim Betreten der Treppe - Schritt für Schritt folgt Ihnen das Licht.

Bei den LED-Steuerungen Advanced und Professional ist die Funktion "Schnellstart" aktivierbar, welche die ersten LEDs in erhöhter Geschwindigkeit aktiviert, so dass die vor Ihnen liegenden Stufen augenblicklich beleuchtet sind. 

 

Positionierung des Bewegungssensors etwa 50 cm vor der Treppe

Kurz vor der Treppe verbaut, aktiviert sich das Licht bereits einen Moment vor dem Betreten der Treppe. Dies hat zum Vorteil, dass der Treppenabschnitt vor Ihnen bereits beleuchtet ist und Sie nicht "ins Dunkle laufen". 

 

 

Weitere Hinweise zum optimalen Verbau der Sensoren:

  • Die Einbauhöhe ist so zu wählen, dass der Sensor stets durchschritten und nicht über diesen hinweg getreten wird. Ein Richtwert ist etwa 30 cm über dem Boden/der Stufe - dies entspricht der Standard-Einbauhöhe für Steckdosen im Wohnbereich.
  • Der Erwassungs-Winkel des Sensors ist ähnlich einer Lichtschranke: Nur ein direktes Durchschreiten des Sensors aktiviert die Automatik. Es kann problemlos an der Treppe vorbei gegangen werden, ohne das Licht dabei einzuschalten.
  • Beim Einbau der Sensoren ist darauf zu achten, dass diese mit den Sensorlinsen waagerecht zur gegenüberliegenden Treppenseite angebracht werden.
  • Der Sensor sollte nicht gegenüber von reflektierendem Material (Fenster, Spiegel, Metallgeländer, o.Ä.) verbaut werden, da dies die Funktion des Sensors beeinträchtigen kann.
  • Die Erfassungsreichweite der Sensoren ist für Treppen mit einer Breite von bis zu 100 cm ausgelegt.
  • Die optimale Positionierung des Sensors ist vor dem Einbau zu prüfen.
Wie werden die Bewegungssensoren eingebaut?

Wie werden die Bewegungssensoren eingebaut?

Zum einen gibt es die Möglichkeit, die Sensoren in einer Einbaudose (60mm Schalterdose) zu verbauen, was sich besonders bei der Wandmontage anbietet. Der Sensor hat in diesem Fall eine Breite von 73 mm und wird mit zwei Edelstahlschrauben auf der Einbaudose verschraubt. Bitte achten Sie hierbei auf einen waagerechten Einbau der Dose.

 

Ebenfalls für den Verbau in Einbaudosen (60 mm Schalterdosen) vorgestehen, sind die "System M/55"-Bewegungssensoren.Dieses standardisierte Maß ermöglicht die passgenaue Integration in die Schalterprogramm aller namhaften Hersteller. Ausgeliefert werden die Bewegungssensoren dabei in der gängigsten Farbe "polarweiß glänzend". 

 

Alternativ können die Sensoren - ebenfalls unterputz - verklebt werden. Auf der Rückseite der 60 mm-Aluminiumblende befindet sich dazu ein hochwertiges Industrieklebeband. Der Sensor benötigt für diese Art der Montage eine kleine (etwa 40x25x25mm) Aussparung in der Wand.

 

Die Tiefe der Sensoren beträgt unabhängig von der Größe der Blende 22 mm.

Welche Kabel werden für die Sensoren benötigt?

Welche Kabel werden für die Sensoren benötigt?

Bewegungssensoren:

Das Kabel für die Bewegungssensoren ist ein 3x0,25mm² LIYY-Kabel und im Lieferumfang unserer Steuergeräte enthalten (10 m). Dieses wird vom Steuergerät ausgehend zu den Sensoren am Anfang und Ende der Treppe verlegt. Entsprechendes Kabel bieten wir auch im Shop als Meterware an.

 

Dämmerungssensor:

Der Dämmerungssensors wird über ein zweiadriges Kabel mit dem Steuergerät verbunden. 

 

Bewegungsmelder (Präsenzmelder)

Auch der Bewegungsmelder kann über ein 3x0,25mm² LIYY-Kabel mit dem Steuergerät "Professional 9020" verbunden werden.

Was macht der Dämmerungssensor und wo wird dieser montiert?

Was macht der Dämmerungssensor und wo wird dieser montiert?

Durch den Anschluss eines Dämmerungssensors wird die sensorgesteuerte Automatik bei Tageslicht deaktiviert und die Antritts-, sowie die Ambiente-Beleuchtung ausgeschaltet. Bei eintretender Dunkelheit am Abend schalten sich diese Funktionen dann wieder ein.

 

Der Dämmerungssensor kann in einer 9mm-Bohrung in der Treppenwange, dem Gehäuse, einer Wand, in einer Leerdose, oder Ähnlichem montiert werden. Sollte diese Möglichkeit nicht bestehen, bieten wir optional eine Einbauabdeckung für reguläre 60mm-Einbaudosen an (60mm Einbautiefe erforderlich).

 

Der Dämmerungssensor misst die Helligkeit des (Treppen-)Raums. Direkter Kontakt zu Tageslicht ist dabei nicht erforderlch. Der Sensor sollte in Abstand zu den LED-Leuchtmitteln oder anderem Kunstlicht verbaut werden, um nicht durch dieses beeinflusst zu werden (die Automatik der Treppenbeleuchtung würde ansonsten durch dieses deaktiviert werden). 

 

Sie haben mehrere Steuergeräte im Einsatz?

 

Das neue Steuergeräte-Verbindungskabel ermöchlicht  die Kopplung mehrerer LED-Steuergeräte untereinander (Advanced- und Professional-Steuergeräte). Mithilfe dieser Kopplung kann ein einzelner Dämmerungssensor an meheren Steuergeräten gleichzeitig verwendet werden. Somit ist nur ein Dämmerunssensor für zwei oder mehr Steuergeräte erforderlich.

 

Hinweis: Nicht kompatibel zum Steuergerät Home, bei welchem je Steuergergerät ein separater Sensor zu Verwenden ist.

Welches Netzteil ist das Richtige?

Welches Netzteil ist das Richtige?

In der Artikelbeschreibung jedes Leuchtmittels in unserem Shop haben wir sowohl das passende Netzteil, als auch die maximale Anzahl/Länge an LEDs pro Netzteil hinterlegt. Grundsätzlich gilt:

 

Die Netzteil-Ausgangsspannung ist passend zu den angeschlossenen LED-Leuchtmitteln zu wählen!

Beispiel: Für 12 V-LED-Streifen ist ein 12 V-Netzteil zu verwenden, für 10 V-LED-Strahler ein 10 V-Netzteil.

 

Wählen Sie ein Netzteil mit ausreichend dimensionierter Ausgangsleistung!

Beispiel: Bei 10 LEDs zu je 5 W (zzgl. 10 % Sicherheit) sollte das Netzteil eine minimale Leistung von 55 W besitzen.

Welche Kabel benötige ich für den Anschluss der LEDs?

Welche Kabel benötige ich für den Anschluss der LEDs?

Für jede LED wird ein separates Kabel ausgehend vom Steuergerät benötigt, so dass das Steuergerät jede LED einzeln ein- und ausschalten kann. Wir verwenden dabei 2x0,5mm² Kabel, welches wir in zwei unterschiedlichen Varianten - mit und ohne WAGO-Klemmen sowie Kabelbinder - im Shop anbieten:

 

Das hochwertige ÖLFLEX-Kabel ist unsere erste Wahl für den Anschluss der LEDs an das Steuergerät. Es ist robust, mit einem PVC-Mantel isoliert und geeignet für die feste Verlegung in trockenen, oder auch feuchten Räumen, bei normaler mechanischer Beanspruchung.

Welche Leuchtmittel können an der Steuerung betrieben werden?

Welche Leuchtmittel können an der Steuerung betrieben werden?

Betrieben werden können alle PWM-dimmbaren 10-24V-LED-Leuchtmittel mit einer Leistungsaufnahme von:

  • bis zu 400 mA je LED am Steuergerät Home
  • bis zu 500 mA je LED am Steuergerät Advanced
  • bis zu 500 mA je LED am Steuergerät Professional

 

LED-Strahler, welche über einen Konstantstrom betrieben werden, benötigen den optionalen Konstantstrom-Adapter in der zum Strahler passenden Stromstärke.

 

Am Steuergerät Professional lassen sich auch nicht dimmbare LED-Spots betreiben. Dazu kann die dimm-Funktion des Steuergeräts deaktiviert werden.

 

Gerne prüfen wir Ihre LEDs auf Kompatibilität! Lassen Sie uns dazu einfach ein Datenblatt, Link oder Muster des Leuchtmittels zukommen. Alle in unserem Online-Shop angebotenen LEDs sind auf Kompatibilität geprüft.

Benötigt jede LED ein separates Anschlusskabel zum Steuergerät?

Benötigt jede LED ein separates Anschlusskabel zum Steuergerät?

Damit das Steuergerät die Möglichkeit hat, die LEDs "Stufe für Stufe" ein- und auszuschalten, ist es erforderlich die LEDs getrennt voneinander mit dem Steuergerät zu verbinden. Für jede LED ist somit ein separates Anschlusskabel erforderlich.

 

Für den Fall, dass Sie die LEDs ohne ein LED-Steuergerät betreiben möchten (Anschluss direkt an einem Netzteil), so können Sie auch ein gemeinsames Kabel für alle LEDs verwenden und dieses "durchschleifen".

Werden die LEDs gedimmt ein- und ausgeschaltet?

Werden die LEDs gedimmt ein- und ausgeschaltet?

Ja, alle Steuergeräte verfügen über die "Soft-On/Soft-Off"-Funktion, welche für besonders weiche Übergänge beim (stufenweisen) Ein- und Umschalten der Beleuchtung sorgt. Flackerfrei und ohne harte Schaltvorgänge sorgt dies stets für ein angenehmes Licht.

 

Für ein noch natürlicheres Ein- und Ausschaltverhalten der LED-Beleuchtung regelt das Dimm-Modul des Professional-Steuergeräts die LEDs in noch feineren Abstufungen (4000 statt 250 Helligkeitsschritte). 

Müssen alle LED-Anschlusskabel gleich lang sein?

Müssen alle LED-Anschlusskabel gleich lang sein?

Die LED-Anschlusskabel dürfen problemlos unterschiedlich lang sein. Im Gegensatz zum HiFi-Bereich, wo Lautsprecherkabel häufig gleich lang sein müssen, spielt es in der Beleuchtungstechnik keine Rolle.

Müssen alle LED-Ausgänge mit einer LED verbunden sein?

Müssen alle LED-Ausgänge mit einer LED verbunden sein?

Sie müssen nicht jeden LED-Ausgang des Steuergeräts nutzen - auch mit weniger als 16 bzw. 20 angeschlossenen LEDs (bis hin zu einer einzigen) arbeiten unsere Steuergeräte einwandfrei. 

 

Die Anzahl der verbundenen LEDs wird auf der Oberseite des Steuergeräts eingestellt - eine übersichtliche Tabelle in der Bedienungsanleitung gibt die korrekte Position der Schalter vor.

 

Ungenutzte LED-Ausgänge lassen Sie einfach offen - Brücken oder Abschlusswiderstände sind nicht erforderlich.

Lassen sich RGB-LEDs am LED-Steuergerät betreiben?

Lassen sich RGB-LEDs am LED-Steuergerät betreiben?

Prinzipiell können RGB-LEDs an unseren LED-Steuergeräten betrieben, jedoch vom Steuergerät nicht in der Farbe verändert werden.

 

Angeschlossene RGB-LEDs leuchten somit immer in der fest mit dem Steuergerät verbundenen Farbe (R, G, B), bzw. Farbkombination (RB, RG, BG, RBG).

 

Wir empfehlen die Verwendung einfarbiger LEDs.